Den Gästen der Weihnachtsfeier für Obdachlose und Bedürftige wird ein großes Spektakel geboten.

Kurz vor Weihnachten war es, als Frank Zander mit seinem Team die große Weihnachtsfeier für Obdachlose und Bedürftige ausrichtet. Es finden sich rund 3.000 Menschen am 19. Dezember 2016 im Hotel Estrel in Berlin ein, die sich einen Abend mal wie Könige und Königinnen fühlen möchten. Bedient werden sie von Prominenten aus allen Sparten.

Ob nun von Boxer Arthur Abraham, Sängerin und Entertainern Nina Hagen oder Politikerin Renate Künast, sie alle haben im Rahmen der Weihnachtsfeier schon Gänsekeulen an die Ärmsten der Armen serviert.

Alles begann im Jahr 1995, als Frank Zander mit seiner Familie ein Weihnachtsessen für 300 Obdachlose auf Schloss Diedersdorf veranstaltet. Die ursprüngliche Idee dabei war die Präsentation seiner neuen CD. Die Inspiration dazu lieferte Bruce Springsteen, der anstelle von Presse und Prominenz lieber Bedürftige zu einer seiner CD-Präsentationen einlud.

11. Weihnachtsfeier für Obdachlose im Estrel Convention Center – Berlin, den 22.12.2005, Foto: Manfred Neugebauer

Frank Zander merkte schnell, dass diese Feier besonders war und nahm von dem Gedanken Abschied, sie für seine CD zu nutzen. Er widmete die Weihnachtsfeier nur noch den Bedürftigen. Vielmehr noch entschied er sich, jedes Jahr wieder ein Gänseessen zu veranstalten und begeisterte Jahr für Jahr mehr helfende Hände und Sponsoren, die ihm in seiner Sache helfen wollten. So wie auch die Helfer mehr wurden, nahmen auch immer mehr Bedürftige an der Feier teil. In 2003 waren es bereits mehr als 1.400 Obdachlose und zur letzten Feier diesen Dezember kamen ungefähr 3.000 bedürftige Menschen.

Ohne die örtlichen Institutionen (Diakonie Berlin-Brandenburg, Caritas, Berliner-Stadtmission), die vielen Sponsoren, Sachspenden, Künstler und prominenten Kellner würde die Veranstaltung nicht stattfinden können. Jeder Helfer ist ein Teil dieses Wunders.

Frank Zander bei der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes mit Johannes Rau.

 

Frank Zanders Engagement blieb natürlich nicht unbeachtet. Im November 2000 erhielt er die Berliner Bürgermedaille für besondere Verdienste und wenig später im September 2002 sogar das Bundesverdienstkreuz, welches ihm durch Bundespräsident Johannes Rau verliehen wurde.

Schaut euch die Internetseite an und wenn euch die Aktion gefällt, Spenden sind dort herzlich willkommen.

Quelle: obdachlosenfest.de

Über den Autor

Olivia
Pro-News Gründerin & Autorin / Kunsthistorikerin / Sängerin

Olivia ist schon seit ihrer Jugend in der Kunst aktiv. Als Sängerin (Olivia Mac) ebenso, wie in den Bereichen Medien und Grafik. Ihr Studium der Kunstgeschichte gab ihr zusätzlich den wissenschaftlichen Hintergrund. In ihrer Journalistischen Arbeit hat sie möchte sie auf positive Tendenzen in der Gesellschaft aufmerksam zu machen. Aktuell arbeitet Olivia außerdem als Referentin für Öffentlichkeitsarbeit am Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterentwicklung in Düsseldorf.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.